ensemble mosaikberlin

 

Karen Lorenz, Viola
❯❯english

Karen Lorenz, geboren 1972 in Berlin, ist Gründungsmitglied des ensembles mosaik. An der Universität der Künste Berlin studierte sie im Hauptfach Viola bei Rainer Kimstedt und Hartmut Rohde, Barockgeige bei Christine Busch und absolvierte zusätzlich das 1. Staatsexamen für das Lehramt Musik. Es folgten ein Kammer-musikstudium beim Alban Berg Quartett an der Hochschule für Musik in Köln und Meisterkurse unter anderem bei Alan Marks, Antje Weithaas und Rainer Moog. Von 1999 bis 2002 war Lorenz Gründungsmitglied des Berliner Athena Quartetts mit dem sie 2001 den 3. Preis und den Publikumspreis beim Concours de Genève gewann. Sie engagierte sich außerdem in Projekten beim Ensemble work in progress und bei der Zeitgenössischen Oper in Berlin und tritt seit 2009 als Gastmusikerin mit der musikFabrik Köln auf. Neben der Neuen Musik, an der sie be-sonders die Arbeit und Auseinandersetzung mit neuen Spiel-techniken und Notationsarten, die enge Zusammenarbeit mit den Komponisten und das aufgeschlossene Publikum schätzt, ist ein zweiter Schwerpunkt Ihrer künstlerischen Arbeit die Alte Musik, der sie sich unter anderem mit der Berliner capella vitalis widmet. Mit dem ensemble mosaik gastierte Karen Lorenz bei vielen der wichtigsten internationalen Festivals für zeitgenössische Musik und wirkte bei zahlreichen Rundfunkaufnahmen und CD-Produktionen mit.

Karen Lorenz