ensemble mosaik
x

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/vhosts/ensemble-mosaik.de/ensmosaik14/web/index.php:10) in /var/www/vhosts/ensemble-mosaik.de/ensmosaik14/web/get_current_concerts.php on line 4

PROGETTO POSITANO 2021

26. SEP. 2021 / 20:00

St. Elisabeth-Kirche
Berlin

Liisa Hirsch
Cloud Tones (2015)

Liisa Hirsch
Dynamics of Contact (2017/2021)

Liisa Hirsch
Soluted Harmonics (2021) UA

Liisa Hirsch
Glides (2014/2021)

Chris Swithinbank
this line comes from the past (2019/2021)

Chris Swithinbank
irrelevant noise [subsection (1)(ab)(ii)] (2021) UA

Chris Swithinbank
union I haze (2016)

Portraitkonzert Liisa Hirsch & Chris Swithinbank


PROGETTO POSITANO ist ein Förderstipendium für junge Komponist*innen, das die Ernst von Siemens Musikstiftung in Zusammenarbeit mit dem ensemble mosaik 2017 ins Leben gerufen hat: Jedes Jahr werden zwei Stipendiat*innen eingeladen, einen Monat in der Casa Orfeo der Wilhelm-Kempff-Kulturstiftung in Positano an der italienischen Amalfi-Küste zu leben und zu arbeiten. Im Anschluss an die Residenz in Italien präsentiert das ensemble mosaik die Werke der Stipendiat*innen im Rahmen eines Doppelportraitkonzerts in Berlin. Der erste Stipendiat war 2017 Johan Svensson, ihm folgten Óscar Escudero, Andreas Eduardo Frank, Julia Mihály und Manuel Rodríguez-Valenzuela. Im Jahr 2020 haben die Residenz Wojtek Blecharz und Sara Glojnarić erhalten.

ensemble mosaik Enno Poppe - Leitung, Bettina Junge - Flöte, Simon Strasser - Oboe, Martin Losert - Saxofon, Roland Neffe - Schlagzeug, Ernst Surberg - Klavier, Christine Paté – Akkordeon, Chatschatur Kanajan - Violine, Karen Lorenz - Viola, Mathis Mayr - Cello, Niklas Seidl – Cello, Arne Vierck - Klangregie

PROGETTO POSITANO ist eine Initiative der Ernst von Siemens Musikstiftung in Zusammenarbeit mit dem ensemble mosaik und der Wilhelm Kempff Kulturstiftung.

UPTOTEN - CODICES

28. NOV. 2021 / 20:00

Theater im Delphi
Berlin, Deutschland

Sebastian Claren
Schlachten 1: Arie für Bariton und Ensemble (2017)

Irene Galindo Quero
si callalo pudié sentirsas (2020)

Martin Schüttler
SCHWEINE (2020) UA

Poppe, Enno / Lentz, Michael / Heiniger, Wolfgang
Obwohl (2020) UA


Jakob Diehl, Sprecher
Michael Lentz, Stimme
ensemble mosaik: Enno Poppe - Leitung, Bettina Junge – Flöte, Simon Strasser - Oboe, Christian Vogel – Klarinette, Martin Losert - Saxophon, Roland Neffe - Schlagzeug, Ernst Surberg – Klavier, Chatschatur Kanajan – Violine, Karen Lorenz – Viola, Niklas Seidl – Cello, Arne Vierck – Klangregie

…ADRIFT YET SOMEHOW TETHERED…

17. DEC. 2021 / 20:00

silent green Kulturquartier
Berlin

Karen Power
…adrift yet somehow tethered…

Mit dem heutigen Konzert, bringt das ensemble mosaik das zweite Werk in seiner Reihe "realities, places and displacement of places" zur Uraufführung.

Karen Power, Komposition

ensemble mosaik: Bettina Junge, Flöte Simon Strasser, Oboe Christian Vogel, Klarinette Martin Losert, Saxophon Ernst Surberg, Klavier Roland Neffe, Schlagzeug Chatschatur Kanajan, Violine Karen Lorenz, Viola Mathis Mayr, Cello Niklas Seidl, Cello Arne Vierck, Klangregie

realities, places and displacements of places ist eine Veranstaltungsreihe des ensemble mosaik, gefördert aus der Spartenoffenen Förderung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

DISPLACEMENT OF PLACES

30. APR. 2022 / 20:00

silent green Kulturquartier
Berlin

Joanna Bailie
Displacement Of Places

Mit dem heutigen Konzert, bringt das ensemble mosaik das dritte Werk in seiner Reihe "realities, places and displacement of places" zur Aufführung.

Joanna Bailie, Komposition

ensemble mosaik: Bettina Junge, Flöte Simon Strasser, Oboe Christian Vogel, Klarinette Martin Losert, Saxophon Ernst Surberg, Klavier Roland Neffe, Schlagzeug Chatschatur Kanajan, Violine Karen Lorenz, Viola Mathis Mayr, Cello Niklas Seidl, Cello Arne Vierck, Klangregie