ensemble mosaikberlin

 

Christian Vogel, Klarinette
❯❯english

Christian Vogel, geboren 1969 in Landau/Pfalz, ist Gründungsmitglied des ensembles mosaik. Er studierte Klarinette bei Peter Rieckhoff, Ewald Koch und François Benda an der Universität der Künste in Berlin. Vogel trat mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, der Neubrandenburger Philharmonie und vielen anderen Orchestern auf und spielte Solokonzerte unter anderem mit dem Deutschen Kammerorchester Berlin. Sein Hauptinteresse galt schon während des Studiums der zeitgenössischen Musik und den Herausforderungen, die sie an den Interpreten stellt. Neben seinem intensiven Engagement beim ensemble mosaik spielte er unter anderem auch mit dem modern art sextet, dem Ensemble unitedberlin und dem ENSEMBLE 21. Weitere Schwerpunkte seiner künstlerischen Arbeit liegen beim Musiktheater – als Multiinstrumentalist tritt er mit Klarinette, Saxophon und Flöte regelmäßig an der Neuköllner Oper und mit den Ensembles der großen Musicalbühnen in Berlin, Hamburg und Stuttgart auf – sowie beim Figurentheater als Instrumentalist des Ensembles Hans-Wurst-Nachfahren in Berlin. Für das Eurythmie-Ensemble Berlin komponierte und realisierte er die Musik für die Märchen Das Waldhaus und Babajaga. Mit dem ensemble mosaik gastierte Christian Vogel bei vielen der wichtigsten internationalen Festivals für zeitgenössische Musik und wirkte bei zahlreichen Rundfunkaufnahmen und CD-Produktionen mit.

Christian Vogel